Helmut Müller, MRO (Maintenance, Repair, Operations)

Wie heißen Sie, wie alt sind Sie, seit wann arbeiten Sie bei Conrad?
Ich heiße Helmut Müller, bin 32 Jahre alt und seit gut vier Jahren bei Conrad Electronic beschäftigt.

Was waren Ihre bisherigen Stationen bei uns? 
Zunächst war ich als Marketingverantwortlicher für unsere Eigenmarke sygonix® zuständig, bevor ich für knapp zwei Jahre als Merchandising Manager bei CEI in Hongkong gearbeitet habe. Seit November 2016 bin ich nun hauptverantwortlich für den Bereich  MRO (Maintenance, Repair, Operations).

In welchem Bereich sind Sie aktuell tätig und was sind Ihre Kernaufgaben?
Im Prinzip umfasst die Kernaufgabe,  den beschriebenen Bereich MRO bestmöglich auszubauen und alle Aktivitäten meines Teams auf diese Zielgruppe auszurichten. Dazu gehört es, Konzepte und Strategien zu entwickeln, und schließlich auch, die Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen und Aktionen anzustoßen. Damit gehen diverse Wettbewerbs- und Marktbeobachtungen sowie Umsatzanalysen und die Teilnahme an relevanten Messen einher.
Nicht zuletzt ist Personalführung ein wichtiges Thema für mich, da ich für mein Team verantwortlich bin.

Was macht Ihren Arbeitsalltag bei CE aus?
Der optimale Alltag wäre, tagesaktuelle Auswertungen zu analysieren und mit relevanten Schnittstellenabteilungen die weitere Vorgehensweise zu besprechen und Strategien zu definieren.
Allerdings ist jeder Tag äußerst vielfältig und durch verschiedenste Tätigkeiten gekennzeichnet.  Aber genau das macht meine Arbeit umso interessanter und spannender!

Was sollte Ihrer Ansicht nach ein Bewerber mitbringen, der sich für eine Tätigkeit bei Conrad interessiert?
Drei Eigenschaften sind essentiell, wenn man in eine gute Zeit bei Conrad starten möchte: Offenheit, Motivation und Vorfreude!
Conrad ist ein Familienunternehmen mit großer Tradition. Hier herrscht eine besondere Unternehmenskultur, die uns von anderen Firmen und größeren Konzernen unterscheidet:
„Handel ist Wandel!“ - dieser Spruch trifft zu 100 Prozent zu, da sich gerade die digitale Welt rasend schnell dreht und kontinuierlich weiterentwickelt. Dadurch ändern sich auch die Anforderungen an die eigene Arbeit, worauf man flexibel reagieren muss!